Herzlich Willkommen auf der Homepage des SV Ringschlägertauben. 
 



Der nächste Ringschlagwettbewerb findet am 9. Februar 2019 in Richelsdorf statt.

 

 

Die Hauptsonderschau 2018 findet am 17./18. November in
Thal/Thüringen statt. Interessierte sind herzlich Willkommen.

 

Ringschlägertauben

gehören einer kulturgeschichtlich sehr alten Rassegruppe an, die ihren Namen wegen des Ringschlagens der Täuber erhalten haben, ein spezielles Verhalten bei der Balz. Der Täuber nähert sich ruckernd dem Weibchen, hebt mit klatschendem Flügelschlag vom Boden oder Dach ab und schlägt in ca. einem Meter Höhe über der Täubin ein bis drei Ringe. Gute Täuber wiederholen dieses Spiel mehrfach hintereinander. Nach der Anpaarung, wenn die Täuber zu Neste treiben, ist deren Aktivität besonders intensiv. Der Sonderverein organisiert neben Sonderschauen für die Schönheitsbewertung jedes Jahr im Februar - vor Beginn der Zucht -einen Ringschlagwettbewerb, bei dem in der Regel 250 bis 300 Täuber getestet werden. Die besten Dreher einer jeden Rasse und eines jeden Farbenschlags erhalten Ehrenpreise.

„Deutscher Meister“ kann nur ein Ringschlägerzüchter werden, der mit seinen Tauben am Schönheitswettbewerb und dem Leistungsmessen der Ringschläger teil genommen hat. Die Erringung des „Ringschlägerbandes“ bedeutet höchsten Triumph für unsere Züchter. Ringschläger sind zutraulich und temperamentvoll, genügsam und robust. Sie sitzen selten still sondern sind fast immer klatschend in Bewegung. Sie umkreisen das Haus oder Gehöft, ohne weite Ausflüge zu unternehmen. Ihnen ist ein unbändiger Geschlechtstrieb zu eigen, deshalb sind sie fruchtbar und unkompliziert in der Aufzucht.